Morgenkreis

Zum Schuljahr 2016/2017 führen wir bei uns an der Gnadenthal-Mädchenrealschule ein neues Element zum Beginn der Woche am Montagmorgen ein, den Morgenkreis. Jede Klasse startet gemeinsam mit ihrer Klassenleitung in die Woche. In der ersten halben Stunde des Schultages sollen alle in Ruhe ankommen können und so die Woche mit einem Ritual beginnen. 
Der Morgenkreis kann unterschiedlich gestaltet werden z. B. als Stilleübung oder Meditation, genauso ist es möglich, sich mit aktuellen Themen aus Politik und Gesellschaft zu beschäftigen, aber auch Fragen, die die Klassengemeinschaft betreffen, lassen sich in dieser leistungsfreien Zeit besprechen. Der Morgenkreis bietet für einzelne Schülerinnen die Möglichkeit Ereignisse des Wochenendes aufzuarbeiten bzw. zu reflektieren.
Im Zentrum unserer Erziehung an einer katholischen Schule steht das christliche Menschenbild, das wir konsequent für den Schulalltag umsetzen wollen. Uns ist es wichtig, den Schülerinnen die Einmaligkeit und Einzigartigkeit jedes Menschen immer wieder bewusst vor Augen zu führen. Organisatorisch bedeutet das, dass jede Unterrichtsstunde am Montag um fünf Minuten gekürzt wird. Wir sind der Meinung, dass diese halbe Stunde zu Beginn der Woche dazu beiträgt, dass sich unsere Schülerinnen besser auf den Unterricht konzentrieren können.