Brückenphase

Brücken stellen eine Verbindung dar. Im Konzept der Brückenphase verbinden sie zwei Schularten zum Wohle der Schülerinnen und Schüler, die sich einen Schulartwechsel wünschen, oder für die er notwendig wird. Dabei werden sie durch ein breites innerschulisches Förderangebot unterstützt und begleitet, um ihnen so den Übergang zu erleichtern. Sie wechseln zwar die Schulart, können aber in ihrem vertrauten sozialen Umfeld bleiben.

Beispiele: Eine Schülerin oder ein Schüler aus der 5. Jgst. an der Realschule könnte direkt in der 6. Jgst. am Gymnasium weiter zur Schule gehen. Umgekehrt wäre ein Wechsel einer Schülerin oder eines Schülers aus der 7. Jgst. am Gymnasium direkt in die 8. Jgst. an der Realschule problemlos möglich.

Übertrittsmöglichkeiten RS / GY

Übertrittsmöglichkeiten GY / RS